Yoni-Massage Erfahrung bei Vaginismus: Frauen, lasst euch helfen! (Dakini)

Dakini Stuttgart Yoni-Massage ErfahrungAnna erlebte im Tantramassageinstitut Dakini in Stuttgart ihre erste Yoni-Massage bei einer Masseurin. Diese stand am Ende eines langen therapeutischen Weges: Sie litt an Vaginismus als Folge von jahrelangem Missbrauch. Nach einer Beckenbodentherapie war sie zwar von Vaginismus befreit, wollte aber in Kontakt mit ihrer Lust kommen. Dabei half die Yoni-Massage. Hier ihr Feedback.

Anna schreibt: “Ich moechte mein Feedback nutzen, um anderen Frauen Mut zu machen, den Schritt zu Dakini zu wagen…”

Am Anfang stand der Vaginismus

Hier ihre Erfahrung: “Ich litt, seit ich sexuell aktiv bin, aufgrund meines sexuellen Missbrauchs viele Jahre an Vaginismus. In manchen Zeiten war ich deswegen sogar suizidgefaehrdet, weil ich dachte, dies sei mein Schicksal und dass ich nie das Leben einer „richtigen“ Frau fuehren koennte. Vor ein paar Jahren habe ich von einer speziellen Beckenbodentherapie einer schweizer Physiotherapeutin erfahren (englischsprachige Webseite www.genito-pelvic-pain.com oder deutsche Webseite: www.vaginismus-frei.de). Nach dieser Therapie hatte ich tatsaechlich keine Symptome (Verkrampfungen, Schmerzen) mehr.

Ich wollte endlich lernen, Berührung zu empfangen

Aber leider war ich noch immer nicht fähig, bei Beruehrungen durch einen Partner Lust zu empfinden. Mir wurde mit Hilfe anderer Therapeuten klar, dass es nun an der Zeit war, endlich zu lernen, wie man Beruehrungen empfaengt. (Ja, ich war auch erstaunt, aber auch DAS muss ein Mensch beigebracht bekommen). Leider war meine Mutter nicht imstande, mir die koerperliche Zuneigung zu schenken, die ich als Kind gebraucht haette. Deswegen habe ich einen Weg gesucht, diese Erfahrung durch gezielte Koerperarbeit nachzuholen.

Nach der zweiten Yoni-Massage konnte ich genießen

Schon nach der ersten Tantramassage-Sitzung mit Yoni-Massage habe ich meinen Intimbereich ganz neu gespuert. Als ich dann bei der zweiten Yoni-Massage  bemerkt habe, dass ich die Beruehrungen endlich richtig annehmen und streckenweise sogar Lust empfinden kann, war ich vollkommen von den Socken. Ich war erstaunt, dass ich bereits nach so kurzer Zeit die Wirkung verspuere, die ich mir von den Massagen erhofft habe. Ich bin definitiv auf dem richtigen Weg.

Natürlich musste ich mich erst überwinden – zum Glück

Der Gang zum Dakini Stuttgart hat auch mich Überwindung gekostet. Uns Frauen wird oft beigebracht, unsere Schwierigkeiten im Bereich unserer Sexualitaet (und mal ehrlich: Wer von uns hat die nicht???) nicht zu thematisieren – vor allem nicht gegenueber Fremden. Ausserdem hatte ich Angst, in die falschen Haende zu geraten. Man hoert ja so einige schmuddelige Dinge von Thai-Massage-Praxen. Das Stuttgarter Dakini aber kann ich Frauen, die eine ähnliche Geschichte haben wie ich, vorbehaltlos empfehlen… Mit den Kunden wird hier diskret und vertrauensvoll umgegangen… und es passiert nichts, was die Kundin nicht ausdruecklich will. Also Frauen, lasst euch helfen!”

Anna, 22. Juni 2015, Stuttgart