Ritual zu Dritt: Tantramassage-Erfahrung eines Frauenpaars bei Madlen, Team Ananda Köln

Kann man auch als Paar zu einer Tantramassage gehen? Als Frauenpaar? Ja, man kann. A und R vertrauten sich im Rahmen des “Rituals zu Dritt” Madlen an, Tantramasseurin im Ananda in Köln. Zu dieser Tantramassage-Erfahrung gibt es auf der Webseite von Ananda zwei berührende Feedbacks. Einmal schreibt R, wie es ihr als Geniesserin der Massage von Madlen ergangen ist und einmal teilt A, wie es ihr als begleitende Partnerin ging.

Schon beim Begrüßungsritual löste sich die Anspannung bei R: “… Als wir uns alle drei bei den Händen nahmen, ich meine Augen schloss und deine sanfte, beruhigende Stimme hörte, brauchte ich meinen Ängsten und Vorbehalten keinerlei Beachtung mehr zu schenken. Sie waren wie in Luft aufgelöst. Ich war ganz in diesem Moment angekommen. Immer in der Gewissheit, dass meine Liebste an meiner Seite war, ließ ich mich fallen und tauchte in eine andere, wundervolle Welt des Spürens ein… ”

Eine Person wird massiert – die andere begleitet das Ritual

Paarmassagen wie das Ritual zu Dritt gibt es nicht nur bei Ananda in Köln, sondern auch bei anderen Instituten oder Masseuren/innen. Bei diesem Angebot für Paare wird nur ein Partner massiert und die andere Person hat eine “Nebenrolle”: Sie kann die Lust des Partners, der massiert wird, miterleben und verstärken. Während also Madlen R von Kopf bis Fuß verwöhnte, konnte A das alles begleiten durch Hände halten, mitatmen, dasein, mitberühren. Das gemeinsame Erlebnis hat beide tief berührt. Wunderschön, die beiden Feedbacks zu lesen.