Fotos aus dem Buch „Yoni-Massage“, Michaela Riedl, AnandaWave, Köln

Masseurin finden

 D  A  CH

Newsletter

Aktuelles

Der weibliche Kollektivschmerz - was ist das eigentlich?

Amano von der Spritual Tantra Lounge hat einen Artikel über die kollektiven Verletzungen der weiblichen Menschheit veröffentlicht, die bis heute nachwirken und denen mit einer Yoni-Massage begegnet werden kann. Heftig, was Frauen in tausenden Jahren angetan wurde, um ihre Lebendigkeit zu unterdrücken. Lesenswert.

 

Reich beschenkt - Erfahrungsbericht aus Stuttgart

Eine Frau erlebte eine Tantramassage bei Lena im Stuttgarter Dakini - und fühlte sich reich beschenkt. Ihre Erfahrung ist hier zu lesen.

 

Schoßraumarbeit geht weiter als Yoni-Arbeit - YouTube-Interview mit Tatjana Bach

Tatjana Bach, einer der Initiatorinnen der Ausbildung zur Schoßraum-Begleiterin, erklärt in diesem berührenden Interview bei Jetzt.tv was Schoßraumarbeit über die Yoni-Massage hinaus bedeuten kann. Ganz besonders für missbrauchte oder anders traumatisierte Frauen.

 

Erfahrungsbericht: die Stille in mir

Eine Klientin von Monika Kochs aus dem Dakini in Köln erlebte bei der Tantramassage eine große Stille in sich und kann ihre stressbedingt eingeschlafene Libido dadurch besser verstehen. Hier der Erfahrungsbericht.

 

Wie sie´s mag - Anleitungs-CD zur Selbstmassage

Gitta Arntzen, Sexualberaterin und langjährige Yoni-Masseurin mit Praxis in Neuss und Köln, hat eine CD heraus gebracht, die eine Anleitung zur Selbstmassage der Yoni enthält.

Weiterlesen...  

16.-20. April 2014, München: Yoni-Heiltage

Die Yoni-Heiltage, ein mehrtägiges Seminar für Einsteigerinnen, ermöglicht tiefes, sinnliches Ankommen im eigenen Körper und Frauenkreis.

Weiterlesen...  

23.- 25. April 14, ÖS, Freistadt: Anjuli

Inari Hanel, Frauenmasseurin aus Passau, bietet in Österreich den Schnupperkurs "Anjuli" an- ein Wochenende für Frauen, die die Yoni-Massage in einer kleinen Gruppe kennenlernen möchten. Hier lesen Sie mehr dazu.

 

26.Apr.2014 Erlangen: Vortrag „Weibliche Sexualität - Lust und Frust“

Melanie Fritz, Frauenmasseurin, informiert in diesem Vortrag über Wege, die Frauen gehen können, um ihre Sexualität authentischer zu leben. Auch für Männer interessant!

Weiterlesen...  

Schoßraum-Institut und Ausbildung

Mitte 2014 startet ein neues Projekt: Das Schoßraum-Institut mit der 2-jährigen Ausbildung zur Schoßraum-Begleiterin. Dahinter stehen acht Frauen, die sich intensiv beruflich mit der weiblichen Sexualität beschäftigen und ihre Kompetenzen einbringen. In der Ausbildung ist die Yoni-Massage eine von vielen Möglichkeiten.

 

1.-4. Mai, München: Taomassage-Seminar

Die Taomassage ist wie die Tantramassage ganzheitlich und bezieht den Genitalbereich mit ein. Sie basiert auf der Energielehre der Taoisten. Das Tantra Institut Jembatan aus München bietet das Seminar "Die Seele streicheln" an

 

6.-11. Mai, Wermelskirchen: Yoni- und Lingam Seminar

Michaela Riedl, Autorin des Yoni-Massage-Buches und Anbieterin für Tantramassage-Seminare bringt Frauen und Männern mit Vorerfahrung bei diesem Seminar bei, wie Yoni und Lingam kunstvoll massiert werden. Alle Infos hier.

 

15.-18. Mai 2014, Oberrot: "Im Spiegel des Vulkans"

Nhanga Grunow bietet mehrmals im Jahr eine Grundausbildung in Yoni-Massage für Frauen an. Gelehrt werden: die Massage, Yoni-Typen nach indianischen Kulturen, Atemübungen und Aufbau der sexuellen Energie im Körper. "Im Spiegel des Vulkans" kann auch Auftaktseminar für die Perlentor-Ausbildung sein.

 

15.-18. Mai 2014, Wermelskirchen: Honeymoon im Alltag

Die Sexualberaterin Gitta Arntzen bietet mit ihrem Mann Michael ein intensives Paarseminar zur Belebung der Paar-Erotik an - inklusive Demonstration der Yoni- und Lingam-Massage. Inspirierend!

 

27. Mai 2014, Köln: Vortrag "Yoni-Massage"

Was die Yoni-Massage bewirken kann und wie sie abläuft erklärt die Sexualberaterin Gitta Arntzen an diesem Vortragsabend in den Räumen der Tantramassagepraxis Dakini (ehemals AnandaWave).

Weiterlesen...  

30.5.-1.6.2014, Dresden: Yoni- und Lingammassage

Bei diesem Seminar lernen Singles und Paare die Yoni- und Lingammassage. Das Sinnes-art Seminarzentrum vermittelt das nötige Wissen ganz praktisch und im gegenseitigen Austausch.

Weiterlesen...  

31. Mai CH Basel: Yoni-Lingam-Kurs

Mal einen Sonntag lang reinschnuppern? Marion Heine, Sexualtherapeutin, bietet für eine Kleingruppe von Frauen und Männern einen 5,5-stündigen Einstiegskurs in die Yoni- und Lingammassage an. Mehr Infos hier.

 

Kongresse 2014: Frauen, Männer und Liebeskultur

Am 28. August startet der diesjährige Frauenkongress in Norddeutschland. Direkt im Anschluss geht es optional am 1. September die Frauenzeit bzw. Männerzeit, und anschließend verbinden sich die Geschlechter vom 4.-7. September im Frauen-Männer-Kongress.

Weiterlesen...  

1. Juni CH Basel: Yoni-Lingam-Kurs

Mal einen Sonntag lang reinschnuppern? Marion Heine, Sexualtherapeutin, bietet für eine Kleingruppe von Frauen und Männern einen 5,5-stündigen Einstiegskurs in die Yoni- und Lingammassage an. Mehr Infos hier.

 

2. und 3. Juni, Frankfurt: Vortrag für Frauen

Orgasmus, G-Punkt, Lubrikation, Squirting - wenn Sie sich als Frau fragen, was eigentlich normal ist, könnten Sie die Antworten bei den Vortragsabenden mit Michaela Hau bekommen. Mehrere Termine in diesem Jahr!

Weiterlesen...  

3. Juni Dornach/München: Tantramassage-Vorführung

Wer bei einem Tantramassage-Ritual erstmal nur zusehen und sich informieren möchte, kann das an diesem Abend von 20 bis 23 Uhr im Tantrastudio Jembatan tun. Alle Infos hier.

 

Presseinformation März 2012: Yoni-Massage in der Geburtsnachsorge

(Presseinformation März 2012, Langfassung) Für viele Frauen, die kürzlich entbunden haben, ist die Veränderung der Sexualität durch Schwangerschaft und Geburt ein genauso wichtiges Thema wie die Mutterschaft und das Baby selbst. Häufig geht es darum, die eigene Sexualität wieder neu zu entdecken und körperliche Veränderungen anzunehmen. Neben einem verständnisvollen Partner kann eine Methode der tantrischen Körperarbeit dabei helfen: die Yoni-Massage - eine Wellnessmassage, die den Intimbereich mit einbezieht.

Die Geburt eines Babys hinterlässt bei manchen Frauen deutliche körperliche Spuren, nicht nur in Form von Schwangerschaftsstreifen auf dem Bauch und den Brüsten, sondern auch in der Intimregion: Dehnungen, kleine Verletzungen und Risse oder eine Dammschnittnaht treten häufig auf. Zudem können die Umstände einer Geburt die Psyche belasten. Vielen jungen Müttern fällt es zunächst schwer, die traumatisierte Region wieder ganz anzunehmen und sich selbst als lustvoll zu erleben. Eine Möglichkeit, sich dabei helfen zu lassen, ist eine professionelle Yoni-Massage. Ausführliche Informationen dazu findet man auf dem Informationsportal www.yoni-massage.info. Dort sind außerdem etwa 45 spezialisierte Masseurinnen in Deutschland gelistet, außerdem einige in Österreich und der Schweiz.

Das therapeutische Potenzial wird derzeit entdeckt

Yoni-Massagen kamen als Teilbereich der Tantramassage in der 1990er-Jahren in Deutschland auf und wurden hauptsächlich im Rahmen von Selbsterfahrungsangeboten für Frauen erlebt (Yoni, Sanskrit = weiblicher Intimbereich). Seit Anfang der 2000er-Jahre werden sie zunehmend in ihrem therapeutischen Potenzial von Körpertherapeuten und Sexualtherapeuten entdeckt. Als Heilmethode sind Yoni-Massagen noch nicht anerkannt und fallen somit unter die Wellnessmassagen. Als solche kann eine Yoni-Massage Müttern im Anschluss nach der Abheilung aller körperlichen Geburtsfolgen helfen, eine konkret körperlich erfahrbare Rückverbindung zur eigenen Sexualität schaffen. Dies gilt natürlich auch für Frauen, die eine Unterleibsoperation hinter sich haben. Oder für alle Frauen, die eine solche Erfahrung interessant finden.

Der professionelle Rahmen macht frei

Die Yoni-Massage wird meistens von Frauen für Frauen angeboten und kann aus sexualtherapeutischer Sicht unter anderem als Methode der angeleiteten Selbsterforschung genutzt werden. Durch den professionellen Rahmen ist die Frau in der Yoni-Massage frei, alles für sich alleine - befreit von den Erwartungen ihres Partners – wahrzunehmen, wie es ist: ob schmerzvolle Zonen, Narben oder auch die Rückkehr lustvoller Empfindungen. Diese hochsensible Körperarbeit erfordert Professionalität, so haben viele seriöse Yoni-Masseurinnen einen körpertherapeutischen, sexualtherapeutischen oder heilpraktischen Hintergrund. Nhanga Grunow, die Ausbildung für Yoni-Massage und Sexualberatung anbietet, nennt sie auch „Frauenmasseurinnen“.

Yoni-Massage: der Ablauf einer Session

Für die meisten Frauen ist die Vorstellung, von einer fremden Frau intim massiert zu werden, zunächst undenkbar. Im Rahmen einer Schwangerschaft haben Frauen aber schon gelernt, sich den erfahrenen Händen einer Hebamme anzuvertrauen. Von daher erscheint es ganz natürlich, sich auch nach der Geburt wieder in erfahrene Frauenhände zu gegeben, um den gesamten Schwangerschaftsprozess zu einem guten Abschluss zu bringen. Das nötige Vertrauen entsteht in der Yoni-Massage-Session zunächst durch die Vorbereitung mit einer etwa halb- bis einstündigen Ganzkörper-Ölmasssage im Stil einer Tantramassage zu sanfter Musik. Ist die Empfangende entspannt und bereit für den intimen Teil, setzt sich die Masseurin zwischen ihre Beine auf die Massagebank und beginnt mit der Massage von Bauch, äußeren und inneren Schamlippen, dem Dammbereich sowie der Klitoris. Hier wird Gleitgel verwendet, sodass die Berührungen sanft und angenehm sind. Wenn die Frau dazu bereit ist, massiert die Masseurin ihr den Innenbereich der Vagina, ganz langsam, präsent und sehr achtsam. Während der Yoni-Massage können - wie man es von anderen Methoden der Körperarbeit kennt - im Gewebe gespeicherte Gefühle oder auch Erinnerungen wieder hervor kommen. „Es sind oft Themen wie die Wut über Schmerzen, die Erinnerung an das Sich-ausgeliefert-fühlen oder die Angst vor Überforderung, die in schmerzenden Stellen gehalten sind“, berichtet Johanna Baumann aus Ihrer Praxis. Sie bietet seit sieben Jahren im Laloba-Frauenraum in Karlsruhe Yoni-Massagen an. Oft werden auch unterschiedlich empfindliche Regionen wahrgenommen: Stellen, die fast taub sind oder Bereiche, die hochsensibel reagieren.

Standards und Unterschiede im methodischen Ansatz

So unterschiedlich die methodischen Ansätze verschiedener Anbieterinnen auch sind, sind sie sich doch bei einigen Grundsätzen einig: Eine gute Yoni-Masseurin forciert nichts und begleitet die Frau bei dieser Selbsterfahrung. Sie verspricht oder garantiert nichts - außer der Möglichkeit, sich in einem geborgenen, professionellen Rahmen durch die Hände einer Yoni-Masseurin wieder mit der (verletzten) Intimregion verbinden zu können. 
Eine derart persönliche Yoni-Massage kann nicht standardisiert sein, sondern wird je nach Hintergrund der Anbieterin in unterschiedlichsten Variationen angeboten. Starke Unterschiede gibt es beim Grad der Spiritualität, der Einbeziehung von Energiearbeit und auch beim Einsatz von Kommunikation: So bleiben manche Masseurinnen während der Yoni-Massage verbal im Kontakt mit der Empfangenden, um bei der Bewusstmachung der Empfindungen zu helfen. Andere massieren in Stille und bieten anschließend ein längeres Nachgespräch. Einen guten Überblick über Hintergründe und methodische Ansätze erhält man auf dem Informationsportal www.yoni-massage.info. Damit die junge Mutter in den richtigen Händen landet, ist ein ausgiebiges Vorgespräch unbedingt anzuraten oder auch eine Wellnessmassage vorab zum Kennenlernen.

Presseinformation Langfassung mit 5.973 Zeichen inkl. Leerzeichen

Weiterführende Links

http://www.yoni-massage.info Informationsportal für die Methode Yoni-Massage mit Anbieterinnenverzeichnis, Seminarhinweisen, Erfahrungsberichten und Fachartikeln

http://www.laloba-derfrauenraum.info
Webseite von Johanna Baumann, Tantramassage-Insititut Laloba Karlsruhe

http://www.tantramassage-lernen.de
Webseite von Nhanga Ch. Grunow mit Infos zur Ausbildung zur Frauenmassage und Sexualberatung und zum Zertifizierungskurs „Gesundheitspraktikerin BfG“

http://www.tantramassage-verband.de/index.html Webseite des Tantramassage Verbandes TMV e.V.

Pressekontakt
Pressebüro D. Ch. Thiemann
Katharinenstraße 22
53721 Siegburg
Tel. 02241-62582
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.yoni-massage.info