Fotos aus dem Buch „Yoni-Massage“, Michaela Riedl, AnandaWave, Köln

Masseurin finden

 D  A  CH

Newsletter 4xJahr erhalten

Aktuelles

Jan.-März 2017: Webseite wird aktualisiert

Liebe Leser und Leserinnen! Diese Webseite wird für 2017 komplett umgebaut, deshalb finden Sie hier im Moment keine aktuellen Seminarhinweise und Termine. Ab April 2017 ist dann alles neu und aktuell.

 

13. Jan 17, Karlsruhe: Vortrag "Wo ist mein G-Punkt?"

An diesem Freitagabend informiert Freya Metzner, Frauenmasseurin, Interessierte über alle Fragen des G-Punkts. Wo ist er und was kann man(n) damit machen? 19 Uhr, 20 Euro Eintritt. Alle Infos hier.

 

2.-5. März 17, Bad Belzig: Selbsterfahrungswochenende "Dein Schoß im Raum"

Dieses verlängerte Wochenende zeichnet sich durch eine entschleunigte Herangehensweise an Schoßraumthemen und -bereiche aus. Die Teilnehmerinnen lernen die einzelnen Abstufungen in der Schoßraum®-Prozessbegleitung nach Tatjana Bach kennen und werden sie untereinander achtsam und sanft miteinander teilen. Mehr Infos hier.

 

26. März 2017: Start zur Schoßraum®-Prozessbegleitung - noch wenige Plätze frei

Viele Frauen wünschen sich mehr Kontakt mit Ihrem Schoßraum. Allerdings werden Schoßraum-Themen in der konventionellen Körperarbeit vollständig ausgeklammert. Und in der tantrischen Arbeit mit Yoni-Massage stehen sie für die ein oder andere zu sehr im Zentrum des Geschehens. Die Schoßraum®-Prozessbegleitung kann als Brücke angesehen werden. Dazu bieten Tatjana Bach und Johanna Roth eine Fortbildung zur Schoßraum-Prozessbegleiterin an. Bildungsprämie möglich!

Weiterlesen...  

Erfahrungsbericht von Fabian Ries - seine erste Tantramassage

Bei seinem Erfahrungsbericht geht es naturgemäß zwar nicht um eine Yoni-Massage - als Mann bekommt er ja im Rahmen einer Tantramassage eine Lingam-Massage - aber er beschreibt sein erstes Mal so schön, dass ihr es lesen solltet. Außerdem: Experteninterviews. Hier geht es zu seinem Blog für Freigeister.

 

Yoni-Massage-Kurzanleitung 2 Seiten laminiert

   

Der Tantramassage-Film von Michaela Riedl

   

Das Yoni-Massage-Buch von Michaela Riedl

   

Der Spickzettel für die G-Punkt-Massage von Yella Cremer (abwaschbar)

   

Klitoris-Massage Orgasmic Meditation Kurzanleitung

   

Handgemachte Silkontoys aus Dresden

 

 

Presseinformation März 2012: Yoni-Massage in der Geburtnachsorge

(Presseinformation März 2012, Langfassung) Für viele Frauen, die kürzlich entbunden haben, ist die Veränderung der Sexualität durch Schwangerschaft und Geburt ein genauso wichtiges Thema wie die Mutterschaft und das Baby selbst. Häufig geht es darum, die eigene Sexualität wieder neu zu entdecken und körperliche Veränderungen anzunehmen. Neben einem verständnisvollen Partner kann eine Methode der tantrischen Körperarbeit dabei helfen: die Yoni-Massage - eine Wellnessmassage, die den Intimbereich mit einbezieht.

Die Geburt eines Babys hinterlässt bei manchen Frauen deutliche körperliche Spuren, nicht nur in Form von Schwangerschaftsstreifen auf dem Bauch und den Brüsten, sondern auch in der Intimregion: Dehnungen, kleine Verletzungen und Risse oder eine Dammschnittnaht treten häufig auf. Zudem können die Umstände einer Geburt die Psyche belasten. Vielen jungen Müttern fällt es zunächst schwer, die traumatisierte Region wieder ganz anzunehmen und sich selbst als lustvoll zu erleben. Eine Möglichkeit, sich dabei helfen zu lassen, ist eine professionelle Yoni-Massage. Ausführliche Informationen dazu findet man auf dem Informationsportal www.yoni-massage.info. Dort sind außerdem etwa 45 spezialisierte Masseurinnen in Deutschland gelistet, außerdem einige in Österreich und der Schweiz.

Das therapeutische Potenzial wird derzeit entdeckt

Yoni-Massagen kamen als Teilbereich der Tantramassage in der 1990er-Jahren in Deutschland auf und wurden hauptsächlich im Rahmen von Selbsterfahrungsangeboten für Frauen erlebt (Yoni, Sanskrit = weiblicher Intimbereich). Seit Anfang der 2000er-Jahre werden sie zunehmend in ihrem therapeutischen Potenzial von Körpertherapeuten und Sexualtherapeuten entdeckt. Als Heilmethode sind Yoni-Massagen noch nicht anerkannt und fallen somit unter die Wellnessmassagen. Als solche kann eine Yoni-Massage Müttern im Anschluss nach der Abheilung aller körperlichen Geburtsfolgen helfen, eine konkret körperlich erfahrbare Rückverbindung zur eigenen Sexualität schaffen. Dies gilt natürlich auch für Frauen, die eine Unterleibsoperation hinter sich haben. Oder für alle Frauen, die eine solche Erfahrung interessant finden.

Der professionelle Rahmen macht frei

Die Yoni-Massage wird meistens von Frauen für Frauen angeboten und kann aus sexualtherapeutischer Sicht unter anderem als Methode der angeleiteten Selbsterforschung genutzt werden. Durch den professionellen Rahmen ist die Frau in der Yoni-Massage frei, alles für sich alleine - befreit von den Erwartungen ihres Partners – wahrzunehmen, wie es ist: ob schmerzvolle Zonen, Narben oder auch die Rückkehr lustvoller Empfindungen. Diese hochsensible Körperarbeit erfordert Professionalität, so haben viele seriöse Yoni-Masseurinnen einen körpertherapeutischen, sexualtherapeutischen oder heilpraktischen Hintergrund. Nhanga Grunow, die Ausbildung für Yoni-Massage und Sexualberatung anbietet, nennt sie auch „Frauenmasseurinnen“.

Yoni-Massage: der Ablauf einer Session

Für die meisten Frauen ist die Vorstellung, von einer fremden Frau intim massiert zu werden, zunächst undenkbar. Im Rahmen einer Schwangerschaft haben Frauen aber schon gelernt, sich den erfahrenen Händen einer Hebamme anzuvertrauen. Von daher erscheint es ganz natürlich, sich auch nach der Geburt wieder in erfahrene Frauenhände zu gegeben, um den gesamten Schwangerschaftsprozess zu einem guten Abschluss zu bringen. Das nötige Vertrauen entsteht in der Yoni-Massage-Session zunächst durch die Vorbereitung mit einer etwa halb- bis einstündigen Ganzkörper-Ölmasssage im Stil einer Tantramassage zu sanfter Musik. Ist die Empfangende entspannt und bereit für den intimen Teil, setzt sich die Masseurin zwischen ihre Beine auf die Massagebank und beginnt mit der Massage von Bauch, äußeren und inneren Schamlippen, dem Dammbereich sowie der Klitoris. Hier wird Gleitgel verwendet, sodass die Berührungen sanft und angenehm sind. Wenn die Frau dazu bereit ist, massiert die Masseurin ihr den Innenbereich der Vagina, ganz langsam, präsent und sehr achtsam. Während der Yoni-Massage können - wie man es von anderen Methoden der Körperarbeit kennt - im Gewebe gespeicherte Gefühle oder auch Erinnerungen wieder hervor kommen. „Es sind oft Themen wie die Wut über Schmerzen, die Erinnerung an das Sich-ausgeliefert-fühlen oder die Angst vor Überforderung, die in schmerzenden Stellen gehalten sind“, berichtet Johanna Baumann aus Ihrer Praxis. Sie bietet seit sieben Jahren im Laloba-Frauenraum in Karlsruhe Yoni-Massagen an. Oft werden auch unterschiedlich empfindliche Regionen wahrgenommen: Stellen, die fast taub sind oder Bereiche, die hochsensibel reagieren.

Standards und Unterschiede im methodischen Ansatz

So unterschiedlich die methodischen Ansätze verschiedener Anbieterinnen auch sind, sind sie sich doch bei einigen Grundsätzen einig: Eine gute Yoni-Masseurin forciert nichts und begleitet die Frau bei dieser Selbsterfahrung. Sie verspricht oder garantiert nichts - außer der Möglichkeit, sich in einem geborgenen, professionellen Rahmen durch die Hände einer Yoni-Masseurin wieder mit der (verletzten) Intimregion verbinden zu können. 
Eine derart persönliche Yoni-Massage kann nicht standardisiert sein, sondern wird je nach Hintergrund der Anbieterin in unterschiedlichsten Variationen angeboten. Starke Unterschiede gibt es beim Grad der Spiritualität, der Einbeziehung von Energiearbeit und auch beim Einsatz von Kommunikation: So bleiben manche Masseurinnen während der Yoni-Massage verbal im Kontakt mit der Empfangenden, um bei der Bewusstmachung der Empfindungen zu helfen. Andere massieren in Stille und bieten anschließend ein längeres Nachgespräch. Einen guten Überblick über Hintergründe und methodische Ansätze erhält man auf dem Informationsportal www.yoni-massage.info. Damit die junge Mutter in den richtigen Händen landet, ist ein ausgiebiges Vorgespräch unbedingt anzuraten oder auch eine Wellnessmassage vorab zum Kennenlernen.

Presseinformation Langfassung mit 5.973 Zeichen inkl. Leerzeichen

Weiterführende Links

http://www.yoni-massage.info Informationsportal für die Methode Yoni-Massage mit Anbieterinnenverzeichnis, Seminarhinweisen, Erfahrungsberichten und Fachartikeln

http://www.laloba-derfrauenraum.info
Webseite von Johanna Baumann, Tantramassage-Insititut Laloba Karlsruhe

http://www.tantramassage-lernen.de
Webseite von Nhanga Ch. Grunow mit Infos zur Ausbildung zur Frauenmassage und Sexualberatung und zum Zertifizierungskurs „Gesundheitspraktikerin BfG“

http://www.tantramassage-verband.de/index.html Webseite des Tantramassage Verbandes TMV e.V.

Pressekontakt
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.yoni-massage.info