Ausbildungen

Yoni-Massage lernen

Yoni-Massage Hände formen Herz auf BauchWer die Kunst der Yoni-Massage lernen will, hat verschiedene Möglichkeiten vom Wochenendseminar bis zu ganzen Ausbildungen. Hier ein Überblick:

Nur mal gucken: Handwerkerabende für Männer

Eine tolle Idee zum Reinschnuppern, bevor Mann gleich ein ganzes Wochenende bucht: Bundesweit gibt es regelmäßig „Handwerkerabende“ für Männer. Termine siehe Veranstaltungsliste. Das sind nette Runden, in denen eine Yoni-Masseurin die Griffe an einem Vagina-Dummy vorstellt und Antworten zu G-Punkt, Klitoris und Orgasmus gibt. Natürlich reicht das nicht, um eine richtig gute Yoni-Massage geben zu können, ist aber ein Einstieg um zu sehen, was man lernen könnte.

(Selbsterfahrungs-) Seminare für Frauen, Männer und Paare

Er oder sie kann einzelne Wochenendseminare zur Yoni-Massage bei vielen verschiedenen Anbietern besuchen, die das Grundwissen vermitteln. Das ist ein toller Einstieg für die private Anwendung. Auch in Tantra-Jahrestrainings ist die Yoni-Massage bzw. das Pendant für Männer, die Lingam-Massage, oft der Teil der vermittelten Methoden.

Für Frauen gibt es auch spezielle Frauenjahrestrainings zur Selbsterfahrung, die teilweise Yoni- bzw. Schoßraumarbeit integrieren. Z.B. „Shaktis Perlen“ oder „Im Tempel der Weiblichkeit„.

Tantramassage-Ausbildungen und Fortbildungen für Frauen und Männer

Wer Yoni-Massagen professionell anbieten will, sollte sie mindestens im Rahmen einer Tantramassageausbildung gelernt und dazu viele praktische Übungssessions absolviert haben sowie Fortbildungen besucht haben. Tantramassageausbildungen werden ebenfalls von mehreren Instituten oder Tantraschulen in ganz Deutschland, der Schweiz und Österreich angeboten. Der Tantramassageverband TMV vergibt seit einigen Jahren eine Zertifizierung, um einen Qualitätsstandand in der Branche zu etablieren.  Es gibt aber genauso qualifizierte Ausbildungen, die nicht dem TMV angeschlossen sind.

Eine Alternative zur klassischen Tantramassageausbildung ist die AnuKan-Massageausbildung von SinnesArt in Dresden.

Zusätzlich gibt es Profi-Fortbildungen zu verschiedenen Themen wie beispielsweise „Kommunikation in der Frauenmassage„, „A-Punkt-Forschung„, „Tantra & Trauma“ oder Anal- und Beckenbodenmassage bei verschiedenen Anbietern.

Perlentor, Perlen der Weiblichkeit, Wilde Shakti und Essenzia – Ausbildungen Yoni-Massage

Frauen, die sich ganz und gar dem Thema weibliche Sexualität verschrieben haben und als Sexualcoach oder Gesundheitspraktikerin für Sexualität arbeiten möchten, sind im Raum Baden-Württemberg bei Nhanga Grunow in der „Perlentor – Ausbildung zur Frauenmasseurin“ gut aufgehoben. Diese besteht aus 4 aufeinander aufbauenden Seminarwochenenden, Protokollen, Praxisstunden und optionalen Fortbildungen wie z.B. Kommunikation in der Yoni-Massage, Beckenbodenmasssage, Analmassage, G-Punkt-Erweckung, A-Punkt-Massagen und SET (sexuelle Tiefenentspannung).

In München bildet Parvati Margarete Florschütz zur Frauenmasseurin aus: Perlen der Weiblichkeit heisst die Ausbildung und vermittelt das Wissen in 4 Seminaren.

In Schöllnach in Niederbayern bietet Elvira Malinovskaja vom Institut Jembatan eine Ausbildung für Frauen in Yoniheilmassage an: Wilde Shakti. 5 Module, Übungssessions, Supervision u.ä. führen zu einer Prüfung und dem Abschluss nach TMV-Standard.

Ab 2018 bietet die Zinnoberschule die Essenzia-Frauenmassage-Ausbildung an. Die Inhalte sind Schossraumarbeit, Selbsterfahrung und professionelle Yoni-Massage. Die drei Ausbildungs-Module von den sehr praxiserfahrenen Leiterinnen finden im süddeutschen Raum statt.

Im Anschluss an alle diese Ausbildungen besteht die Möglichkeit der Zertifizierung durch die DGAM, Deutsche Gesellschaft für alternative Medzin zur Gesundheitspraktikerin für Sexualkultur bzw Sexualität.

Diplomlehrgang Sexological Bodywork IISB® in Zürich, München und Berlin

Sexological Bodywork ist eine lebendige, kreative und sehr effektive Form somatischer Körperarbeit. Die Sexological-Bodyworker-Ausbildung ist eine umfassende sexologische Ausbildung mit vielen Praxisteilen. Durch verschiedene Methoden, wie Berührung, Atmung, Bewegung, Massage und Kommunikation, finden Menschen zu mehr Körperbewusstsein und einem authentischen Ausdruck ihrer Sexualität. Yoni-Massage und Yoni-Mapping gehören zu den vermittelten Methoden dazu.